DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

27.05.2018  SFC Stern 1900 II – 1. FFV Spandau  6:1 (3:1)

Grätz – Schlanser, Fuchs, Schultz, Cuenca Bautista – L. Faulhaber (46. Roth), Rehländer (88. L. Faulhaber) – Ibrisevic (78. Pogriebnaja), Schmitz (33. Hartwig), Hartmann (46. Barth) – Härtel (67. Hartlep)

Tore: 0:1 (1.); 1:1 (20.) Aldi Ibrisevic nach Pass von Toni Härtel; 2:1 (30.) Line Rehländer, Freistoß; 3:1 (39.) Toni Härtel nach Ecke von Line Rehländer; 4:1 (47.) Toni Härtel nach Zuspiel von Aldi Ibrisevic; 5:1 (48.) Ronja Schultz, Handelfmeter; 6:1 (67.) Toni Härtel nach Vorlage von Lea Roth

SR: Michael Tornow

13 Siege (inklusive des wg. Abmeldung nicht mehr gewerteten Hinspiels gegen Lichtenberg 47),

3 Unentschieden,

1 Niederlage (seit 7,5 Monaten auf dem Großfeld ungeschlagen).

Das ist die Statistik, die uns in der Meisterschaft einen großartigen zweiten Tabellenplatz bescherte!

Doch beginnen wir von vorn: Wir wussten, dass uns ein Sieg gegen den Tabellen-Vierten und letztjährigen Vize die Teilnahme an der Aufstiegs-Relegation zur Landesliga ermöglichen würde und waren bereit und selbstbewusst. Zu selbstbewusst? Durch eine Verkettung individueller Fehler zappelte der Ball nach 51 Sekunden in unserem Netz und ließ nicht nur die Gäste jubeln, sondern auch mehrere Spielerinnen und Offizielle unseres Aufstiegskonkurrenten Concordia Wittenau, die ihren spielfreien Nachmittag auf unserer Tribüne verbrachten.

Dies schien ein Weckruf gewesen zu sein und in Anwesenheit unseres 1. Vorsitzenden, Bernd Fiedler, erlangten wir immer mehr Spielkontrolle und drängten die Spandauerinnen immer wieder in ihre Hälfte zurück. Nach 20 Minuten konnten wir hochverdient ausgleichen und nach einer halben Stunde drehten wir das Match. Zunächst verhinderte eine Gegnerin eine gute Kontermöglichkeit mittels Handspiel, beim nachfolgenden Freistoß waren wir mit Fortuna im Bunde. Line Rehländer schoss an die Latte, von dort prallte das Spielgerät an die Torfrau und über die Torlinie.

Kurz darauf mussten wir gegen den gewohnt robust agierenden FFV einen verletzungsbedingten Wechsel vornehmen und Line Rehländer ließ mit ihrem Schuss den Querbalken erzittern (35. Minute). Für Freunde der Statistik, dies war unser FÜNFUNDZWANZIGSTER Alu-Treffer in dieser Saison!

Schließlich trafen wir nochmals ins Gehäuse und gingen mit einem guten Gefühl in die Pause.

Für die endgültige Vorentscheidung sorgten wir mit einem Doppelpack kurz nach dem Wiederanpfiff, inklusive unseres ZWEITEN Elfmeters in dieser Spielzeit. Die gegnerische Torfrau kann zunächst abwehren, doch Ronni Schultz reagiert am schnellsten und trifft im Nachschuss. Nach dem dritten Tor von Toni Härtel wechselten wir noch etwas, schonten die Angeschlagenen und mussten uns erst wieder sortieren, was Spandau einen Pfostenschuss ermöglichte (69.). Mehr passierte nicht und nach dem Abpfiff gratulierte uns u.a. Wittenau in Person von Trainer Thomas Zaborowski zum Vize-Staffelsieg. Vielen Dank für diese faire Geste.

Insgesamt eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft und eine tolle Entwicklung, die das Team in den letzten zehn Monaten gemacht hat. Da kann man absolut stolz drauf sein. Danach war nur noch feiern angesagt, zumal wir auch mit Bibi Schäplitz (Samstag) und Johanna Barth (Sonntag) zwei Geburtstagskinder vor Ort hatten.

Allerdings ist die Saison noch nicht vorbei. Im Duell der beiden Zweiten der Bezirksligastaffeln wird in Hin- und Rückspiel mit Auswärtstorregel der letzte Aufstiegsplatz zur Landesliga vergeben.

Wer unser Gegner sein wird, entscheidet sich am 03. Juni, entweder BW Berolina Mitte II oder DFC Kreuzberg.

Das Hinspiel findet jedenfalls am Mittwoch, den 06.06. um 20 Uhr auf dem Sterner statt und das Rückspiel ist für Sonntag, den 17.06. terminiert.

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa