DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

04.02.2018  Bezirksliga-Hallenmeisterschaft: Endrunde

Heute wurde ab 9 Uhr die Endrunde der 11er-Bezirksliga-Frauen in der Stadthalle Hohen Neuendorf ausgespielt. Nur der Sieger qualifizierte sich direkt für das Masters, Platz 2 und 3 können am Dienstag an einem weiteren Qualifikations-Turnier gegen Berlin- und Landesligisten teilnehmen. Gespielt wurde auch heute im 4 + 1 TW, Modus „Jeder gegen jeden“, bei einer Spielzeit von 1x 10 Minuten.

Neu war, dass es diesmal eine Rundum-Bande gab, d.h. auch neben dem Tor ging es per Bande weiter.

Unser Kader wurde verletzungs- und urlaubsbedingt im Vergleich zur Vorrunde verändert, heute spielten für uns:

Johanna Barth, Alex Cuenca Bautista, Marlene Fuchs, Toni Härtel (TW), Suni Hartmann, Aldijana Ibrisevic, Julia Pogriebnaja, Yasmin Romanowski, Hannah Schmitz und Ronja Schultz.

Unsere Spiele:

SC Borsigwalde II – SFC Stern 1900 II  0:2

Tore: 0:1 (5.) Hannah Schmitz nach Pass von Aldijana Ibrisevic; 0:2 (10.) Aldijana Ibrisevic nach Einroller von Julia Pogriebnaja

Ein gelungener Start ins Turnier, auch wenn wir den Sack viel früher hätten zu machen müssen.

SFC Stern 1900 II – BW Berolina Mitte II  0:1

Tor: 0:1 (8.)

Aufgrund unseres glücklichen 0:0 in unserer Vorrunden-Gruppe, waren wir vor Berolina gewarnt. Heute hatten wir das Geschehen jedoch besser im Griff, vergaßen aber das Toreschießen. So kassierten wir einen vermeidbaren Gegentreffer und gingen völlig unnötig als Verlierer vom Platz.

SFC Stern 1900 II – Wittenauer SC Concordia  1:2

Tore: 0:1 (9.); 1:1 (10.) Alex Cuenca Bautista nach Ballgewinn; 1:2 (10.)

Gegen den späteren Bezirksliga-Hallenmeister agierten wir wieder besser, nutzten aber unsere Chancen nicht oder wurden von der Torfrau gebremst, die u.a. einen schönen Schlenzer von Ronja Schultz aus dem Winkel fischte. So sah es bis kurz vor Schluss nach einem unglücklichen Unentschieden aus, als Wittenau plötzlich einnetzte. Wir reagierten großartig, glichen in der Schlussminute verdient aus und verloren dann doch noch die Partie, als wir bei einem Schuss gegen die Tor-Bande den abgerutschten Nachschuss nicht verhindern können und die Kugel 2,3 Sekunden vor dem Ende über unsere Linie rollt.  

TSV Mariendorf 1897 – SFC Stern 1900 II  0:1

Tor: 0:1 (3.) Alex Cuenca Bautista nach Zuspiel von Hannah Schmitz

Wie schon in der Hallen-Vorrunde gewannen wir wieder gegen Mariendorf, deren Nummer 10 später zur besten Spielerin des Turniers gewählt wurde. Wir zeigten sehr viel Herz und ließen uns auch nicht von nicht immer nachvollziehbaren Schiedsrichter-Entscheidungen aus der Ruhe bringen.

Ein großer Schreckmoment war für uns, als eine Gegnerin das Knie von Ronja Schultz für das Spielgerät hielt und sie schmerzhaft traf. Nach derzeitigem Stand scheint Ronja nicht schwerer verletzt zu sein, das Turnier war jedoch für sie gelaufen.

SFC Stern 1900 II – 1.FFV Spandau  1:2

Tore: 1:0 (1.) Hannah Schmitz, im Pressschlag mit einer Gegnerin; 1:1 (8.); 1:2 (9.)

Wieder eine vollkommen unnötige Niederlage. Nach dem frühen Treffer kontrollierten wir das Match, legten aber nicht nach und bauten unsere Führung nicht weiter aus. Stattdessen spielen wir den Spandauern zunächst vollkommen unbedrängt in die Füße und unterstützten sie auch beim zweiten Torerfolg. Absolut ärgerlich! Nach dem Spiel erhielt Hannah Schmitz ein T-Shirt vom Veranstalter, da sie das 30. Endrunden-Tor erzielt hatte.

 

Somit wurden wir Vorletzter, auch wenn uns kein Team dominierte und eine bessere Platzierung definitiv möglich war.

Bevor es jedoch zur Siegerehrung kam, musste noch die beste Torschützin der gesamten Bezirksliga-Hallenrunde ermittelt werden. Die Kapitänin vom 1.FFV Spandau traf ebenso 6 Mal wie unsere Alex Cuenca Bautista!!

Um hier nun eine Siegerin zu ermitteln wurde entschieden, dass es ein Strafstoß-Shootout gegen die Torhüterin von TSV Mariendorf geben sollte. Das hätte man uns vielleicht vorher sagen sollen, denn während die Spandauerin noch im Sportdress dastand, war Alex bereits umgezogen. Also raus aus den Freizeitschuhen, rein in die Fußballschuhe und schon trat sie (das folgende ist für dich, Alex) in einem geschmackvollen Ensemble aus grauem Shirt, blauem Pulli, schöner Jeans und den schönsten mintfarbenen Fußballschuhen überhaupt, an. Leider unterlag sie hier mit 3:4.

Einen Sieg konnten wir aber noch erringen, Toni Härtel wurde zur besten Torfrau gewählt, herzlichen Glückwunsch!

K800 TH BesterKeeper

Am 11.02. findet nun im Sportzentrum Schöneberg das Masters statt, unsere Farben sind durch unsere Erste vertreten, die sich sicherlich auch über Unterstützung freut und denen wir viel Erfolg wünschen.

Die Abschlusstabelle:

Platz

Mannschaft

S

U

N

Tore

Punkte

1.

Wittenauer SC Concordia

4

1

0

9:2

13

2.

BW Berolina Mitte II

3

0

2

5:3

9

3.

TSV Marienfelde 1897

2

2

1

7:4

8

4.

1.FFV Spandau

2

1

2

7:8

7

5.

SFC Stern 1900 II

2

0

3

5:5

6

6.

SC Borsigwalde II

0

0

5

1:12

0

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa